Home

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Wir alle sind Kurdinnen und Kurden - das ist unser gemeinsamer Kampf! PDF Drucken E-Mail
altWeltweit solidarisieren sich Menschen mit dem mutigen Rojava und dem Kampf der Kurdinnen und Kurden dort gegen die faschistische IS und für Demokratie und Freiheit. Die bewegende und beeindruckende Demonstration am 11.10. in Düsseldorf setzte ein starkes Zeichen. Die Teilnehmerzahlen übertrafen die Erwartungen. Zeitweise stand das hintere Ende der Demo noch am Ausgangspunkt, während die Spitze schon reichte über Rheinbrücke/ Altstadt bis zum Landtag, wo die Abschlusskundgebung statt fand!
Weiterlesen...
 
Medienberichte über den Besuch von Joly Talukter bei Courage in Essen PDF Drucken E-Mail
altDer Besuch von Joly Talukder, der Vorsitzenden der Textilarbeiterinnengewerkschaft GWTUC aus Bangladesch, und das vielseitige Besuchsprogramm, das die Essener Gruppe des Frauenverband Courage Essen u.a. in Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft ver.di organisierte, stiessen auf grosses Interesse. So löste die Aktion vor dem Bekleidungsunternehmen Primark viele Diskussionen aus und regte zum nachdenken an.
Viele Menschen empört es , dass über ein Jahr nach der schlimmsten Katastrophe der Textilindustrie in Bangladesh mit 1130 Toten und 1650 Verletzten von angemessener Entschädigung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen keine Rede sein kann. Stattdessen wurde Frau Talukder bei einem Hungerstreik von TextilarbeiterInnen verhaftet, bei dem es darum ging, ausstehende Löhne einzufordern. Aufgrund der internationalen Proteste wurde sie freigelassen.

Hier geht es zu den Presseberichten:
Weiterlesen...
 
Bundesweite Demo 11.10.14 Das ist unser gemeinsamer Kampf - Verteidigen wir das mutige Rojava! PDF Drucken E-Mail
Kurdischen Kämpferinnen und Kämpfer stellen sich todesmutig den faschistischen, extrem frauenfeindlichen IS-Truppen entgegen, um das umkämpfte Kobane in Rojava/Nordsyrien zu verteidigen und zu schützen. Sie brauchen mehr denn je Unterstützung und die Kraft der  internationale Solidarität. Für Samstag, den 11. Oktober rufen kurdische und türkische Organisationen zu einer bundesweiten Demonstration nach Düsseldorf auf.
Wir vom Frauenverband Courage unterstützen aus ganzem Herzen diesen Aufruf und diese Demonstration.
Denn das ist unser gemeinsamer Kampf - Verteidigen wir das mutige Rojava!

Auftaktkundgebung

11. Oktober 2014, um 10.00 Uhr
Düsseldorf, Achtung gänderter Sammelpunkt:
Kaiser-Wilhelm-Ring/Festplatz an den Oberkasseler Rheinwiesen (Oberkasseler Brücke).
U-Bahn vom Hbf Richtung Luegplatz.
Abmarsch 12 Uhr , Abschlusskundgebung vor dem Düsseldorfer Landtag (geplant)



Vollständiger Aufruf
Weiterlesen...
 
Humanitäre Hilfe, Schutz und Unterstützung für die bedrohten Flüchtlinge in Shengal (Südkurdistan/Irak) und weiteren kurdischen Gebieten sind lebensnotwendig! Stopp dem Völkermord! PDF Drucken E-Mail
Aus vollem Herzen unterstützt Courage die folgende Solidaritätserklärung des Kämpferischen Frauenrats und verbreitet sie weiter. Des weiteren veröffentlichen wir einen Aufruf der kurdischen Frauenbewegung zur Kampagne "Die Freiheit der Frauen in Shengal ist die Freiheit der Menschheit!" und einen interessanten Filmtipp.

altHumanitäre Hilfe, Schutz und Unterstützung für die bedrohten Flüchtlinge in Shengal (Südkurdistan/Irak) und weiteren kurdischen Gebieten sind lebensnotwendig! Stopp dem Völkermord!

Die menschenverachtenden und mörderischen Angriffe der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bedrohen die Existenz verschiedener Völker und Glaubensgemeinschaften im  Mittleren/Nahen Osten und weiten sich immer mehr aus. Nun sind seit Anfang August insbesondere die ezidische Bevölkerung in der Region Shengal (Südkurdistan/Irak) und hier besonders Frauen und Kinder in einer großen Notlage!
Ohne Wasser, Nahrungsmittel und Medikamente befinden sich ca. 30.000 Familien in akuter Lebensgefahr.
Weiterlesen...
 
„Stärke und einen langen Atem im Kampf gegen den „Verfassungsschutz“ PDF Drucken E-Mail
altWuppertal, 01.09.14
Pressemitteilung des Frauenverbands Courage zur Pressekonferenz am 28.08.14

„Stärke und einen langen Atem im Kampf gegen den „Verfassungsschutz“

 - das wünschte der Rechtsanwalt und Publizist Rolf Gössner dem Frauenverband Courage bei der Pressekonferenz am 28.8.14. Der Verband hat am 22. Juli beim Verwaltungsgericht Düsseldorf beantragt, dass der VS-Bericht NRW für 2013 erst als Broschüre gedruckt werden darf, wenn zuvor alle Aussagen zu Courage entfernt wurden. Seit Ende 2012 kämpft Courage gegen die Aberkennung seiner Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Wuppertal. Dieses hatte sich auf die 2009 eingeführte „Verfassungsschutzklausel“ in der Abgabenordnung und die Erwähnung von Courage im Verfassungsschutzbericht des Landes NRW berufen.
Engagiert und kompetent nahm das Podium Stellung: Die anwesenden Frauen des Bundesvorstands von Courage - Martina Stalleicken, Seyran Cenan, Ulrike Held und Bernadette Leidinger-Beierle – beleuchteten schlaglichtartig, welche frauenpolitische Arbeit der Verfassungschutz damit attackiert und dass Courage sich dieser Unterdrückung nicht unterwerfen wird.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Frauenverband Courage