antalya escort
ataköy escort profilleri escort ataşehir bayan ilanları ataşehir escort resimleri ve bilgileri istanbul escort bayan profil sayfası beylikdüzü escort ilanları antalya escort ilanları şişli escort modellerin profilleri avcılar escort profilleri escort antalya profil bilgileri escort kadıköy bayanların resimleri kadıköy escort bayan ilanları escort bayan elit profil ilanları
Home

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Keine Abschiebungen von Flüchtlingen! Für das Recht auf Familiennachzug! PDF Drucken E-Mail
Aus aktuellem Anlass:

Die Proteste gegen die Abschiebung vor allem afghanischer Flüchtlinge reißen nicht ab. Flüchtlingshelferinnen sind stinksauer und protestieren zu Hunderten. Junge Menschen, die Tausende von Kilometer bewältigten, um endlich sicher zu sein vor Verfolgung, sollen ins Flugzeug gesetzt werden, weil ihre Herkunftsländer sicher seien. Viele Eltern wissen gar nicht, was mit ihren Kindern passiert ist. In der Arbeit mit Flüchtlingen haben viele Courage-Gruppen auch mit Rechtsfragen zu tun, besonders was den Familiennachzug betrifft. Wir beobachteten, dass viele Geflüchtete nur noch kurzen Aufenthaltsstatus bekommen – und damit der Familiennachzug verwehrt ist.
Wir sprachen mit einem Rechtsanwalt, der sich für Geflüchtete einsetzt.


Kannst du kurz die Regelungen umreißen, die aktuell gelten für den Familiennachzug?
Für Menschen, die als politisch Verfolgte anerkannt wurden d. h. alle, die als Asylberechtigte nach dem Grundgesetz anerkannt wurden oder den sog. Flüchtlingsstatus erhalten haben, besteht ein gesetzlicher Rechtsanspruch auf Familiennachzug von Ehepartnern und minderjährigen Kindern. Ebenso besteht ein Rechtsanspruch für Eltern minderjähriger Flüchtlinge. Diese Personen erhalten ein Visum und können damit nach Deutschland einreisen. Das Visum darf, wenn es innerhalb von drei Monaten nach Zuerkennung des Asyl- oder Flüchtlingsstatus beantragt wird, nicht von weiteren Voraussetzungen, insbesondere Arbeitseinkommen des hier lebenden anerkannten Flüchtlings abhängig gemacht werden.
Weiterlesen...
 
Bericht zur 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz PDF Drucken E-Mail

Zu Besuch bei den Bergarbeiterfrauen in Godavarikhani Indien

Voller Spannung fuhren wir zu viert im Jeep nach Godvarikhani in eine Bergarbeitersiedlung der staatlichen Singareni-Kohlengesellschaft. Erwartet wurden wir im Haus einer Bergarbeiterfrau von ihren Söhnen und der Presse. Viele Fotos wurden geschossen und nach dem Zweck unseres Besuches bei der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz gefragt.

Weiterlesen...
 
Sinn Leffers PDF Drucken E-Mail
Frauenverband Gelsenkirchen, c/o Michaela Weber, Hauptstr.40, 45879 Gelsenkirchen, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können. , Tel: 0209/54299

Liebe Frauen und Männer bei Sinn Leffers

Mit Entsetzen hörten wir aus der Presse, dass Ihr, 24 Kolleginnen und Kollegen, Euren Arbeitsplatz verlieren sollt – geht es nach dem Profitwillen von Sinn Leffers und  Sanierungsgeschäftsführer Dr. Thomas Kluth.
Weiterlesen...
 
Solidarität mit den Hotelbeschäftigten! PDF Drucken E-Mail
Solidarität mit den Hotelbeschäftigten!

Gemaßregelt und dann entlassen wurden 67 Beschäftigte vom Premier Hotel Regent in East London/Südafrika.
Sie führten einen Solidaritätsstreik durch, mit Beschäftigten der gleichen Hotelkette, die selbständig in einen Streik für bessere Arbeitsbedingungen und Lohnerhöhung getreten waren.

Weiterlesen...
 
8. März 2017: Internationaler Frauentag PDF Drucken E-Mail




Power

in Action

  • 5 Millionen auf dem Womens March in den USA – Tausende in aller Welt auf den Sisters Marches zeigen, dass Frauen Sexismus, Frauenverachtung, Rassismus und eine Rolle rückwärts in den Frauenrechten nicht hinnehmen werden.
  • Frauenwiderstand erkämpfte in Deutschland die Verschärfung des Sexualstrafrechtsparagrafen, Nein heißt Nein!
  • In Polen kippte ein Frauenstreik das geplante Abtreibungsverbot.
  • Frauenproteste trotzten der faschistischen Erdogan-Diktatur, das abartige Vorhaben, Vergewaltigung nicht unter Strafe zu stellen, wenn der Täter das Opfer später heiratet.
  • Unter dem Motto „Nicht eine mehr!“ legten hunderttausende Frauen in Argentinien mit Demonstrationen und Streiks ganze Städte lahm. Gemeinsam -  Anarchistinnen bis Polizistinnen - gegen Gewalt und Morde gegenüber Frauen.
  • In Rojava/Nordsyrien wurde für die Frauen der Kampf um gesellschaftliche Freiheit und um die Befreiung der Frau eins.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage