antalya escort
ataköy escort profilleri escort ataşehir bayan ilanları ataşehir escort resimleri ve bilgileri istanbul escort bayan profil sayfası beylikdüzü escort ilanları antalya escort ilanları şişli escort modellerin profilleri avcılar escort profilleri escort antalya profil bilgileri escort kadıköy bayanların resimleri kadıköy escort bayan ilanları escort bayan elit profil ilanları
Home

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Wir alle sind Kurdinnen und Kurden - das ist unser gemeinsamer Kampf! PDF Drucken E-Mail
altWeltweit solidarisieren sich Menschen mit dem mutigen Rojava und dem Kampf der Kurdinnen und Kurden dort gegen die faschistische IS und für Demokratie und Freiheit. Die bewegende und beeindruckende Demonstration am 11.10. in Düsseldorf setzte ein starkes Zeichen. Die Teilnehmerzahlen übertrafen die Erwartungen. Zeitweise stand das hintere Ende der Demo noch am Ausgangspunkt, während die Spitze schon reichte über Rheinbrücke/ Altstadt bis zum Landtag, wo die Abschlusskundgebung statt fand!
Weiterlesen...
 
Medienberichte über den Besuch von Joly Talukter bei Courage in Essen PDF Drucken E-Mail
altDer Besuch von Joly Talukder, der Vorsitzenden der Textilarbeiterinnengewerkschaft GWTUC aus Bangladesch, und das vielseitige Besuchsprogramm, das die Essener Gruppe des Frauenverband Courage Essen u.a. in Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft ver.di organisierte, stiessen auf grosses Interesse. So löste die Aktion vor dem Bekleidungsunternehmen Primark viele Diskussionen aus und regte zum nachdenken an.
Viele Menschen empört es , dass über ein Jahr nach der schlimmsten Katastrophe der Textilindustrie in Bangladesh mit 1130 Toten und 1650 Verletzten von angemessener Entschädigung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen keine Rede sein kann. Stattdessen wurde Frau Talukder bei einem Hungerstreik von TextilarbeiterInnen verhaftet, bei dem es darum ging, ausstehende Löhne einzufordern. Aufgrund der internationalen Proteste wurde sie freigelassen.

Hier geht es zu den Presseberichten:
Weiterlesen...
 
„Stärke und einen langen Atem im Kampf gegen den „Verfassungsschutz“ PDF Drucken E-Mail
altWuppertal, 01.09.14
Pressemitteilung des Frauenverbands Courage zur Pressekonferenz am 28.08.14

„Stärke und einen langen Atem im Kampf gegen den „Verfassungsschutz“

 - das wünschte der Rechtsanwalt und Publizist Rolf Gössner dem Frauenverband Courage bei der Pressekonferenz am 28.8.14. Der Verband hat am 22. Juli beim Verwaltungsgericht Düsseldorf beantragt, dass der VS-Bericht NRW für 2013 erst als Broschüre gedruckt werden darf, wenn zuvor alle Aussagen zu Courage entfernt wurden. Seit Ende 2012 kämpft Courage gegen die Aberkennung seiner Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Wuppertal. Dieses hatte sich auf die 2009 eingeführte „Verfassungsschutzklausel“ in der Abgabenordnung und die Erwähnung von Courage im Verfassungsschutzbericht des Landes NRW berufen.
Engagiert und kompetent nahm das Podium Stellung: Die anwesenden Frauen des Bundesvorstands von Courage - Martina Stalleicken, Seyran Cenan, Ulrike Held und Bernadette Leidinger-Beierle – beleuchteten schlaglichtartig, welche frauenpolitische Arbeit der Verfassungschutz damit attackiert und dass Courage sich dieser Unterdrückung nicht unterwerfen wird.
Weiterlesen...
 
„Streichung sämtlicher Aussagen zu Courage aus dem Verfassungsschutzbericht!“ PDF Drucken E-Mail
Einladung zur Pressekonferenz

Thema: Eilantrag Frauenverband Courage gegen das Land NRW „Streichung sämtlicher Aussagen zu Courage aus dem Verfassungsschutzbericht!“
Datum: Donnerstag, 28. August 2014, 13 Uhr
Ort: Courage e.V. Geschäftsstelle, Holsteiner Straße 28, 42107 Wuppertal


Aktuell hat der Frauenverband Courage einen Eilantrag beim Land Nordrhein-Westfalen ein-gereicht, die Verbreitung des Verfassungsschutzberichts 2013 zu unterlassen, wenn nicht zu-vor alle Passagen über Courage entfernt oder unleserlich gemacht worden sind.
Neben Vertreterinnen des Bundesvorstands Courage und ihrer Anwälte wird zu diesem Thema Rede und Antwort stehen: Dr. Rolf Gössner (Rechtsanwalt und Publizist, Vizepräsi-dent der Internationalen Liga für Menschenrechte, Stellv. Richter Staatsgerichtshof Bremen).
Weiterlesen...
 
Drohendes Massaker durch IS "Kämpfer des Islamischen Staates" in Sengal PDF Drucken E-Mail

Pressemitteilung von Civaka Azad, 4.8.2014:
IS nimmt yezidische Stadt Sengal (Sindschar) ein. Kurdische Peshmergekräfte ziehen sich zurück. Tausende Menschen flüchten vor drohendem Massaker. YPG rückt für Kampf gegen IS aus Rojava an. Nach zweitägigen Angriffen haben Kämpfer des Islamischen Staates (IS) am 3. August die Stadt Sengal (Sindschar) im Norden des Iraks eingenommen. Kurz vor der Einnahme der Stadt durch die Islamisten wurde vermeldet, dass die südkurdischen Peshmergekräfte sich aus der Region zurückziehen und die Bevölkerung gegen die Islamisten sich selbst überlassen werden. Die Bevölkerung von Sengal gehört der kurdischen Religionsgemeinschaft der Yeziden an. Aufgrund der Furcht vor Massakern durch die Islamisten befinden sich zehntausende Menschen aus der Region auf der Flucht. Viele der Menschen flüchten in Richtung Norden nach Dihok (Dohuk) in die Autonome Region Kurdistan.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage