antalya escort
Home

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit.  Weiterlesen

Empörende Einigung der GroKo - Courage bleibt dabei: § 219 muss ersatzlos gestrichen werden! PDF Drucken E-Mail

Der § 219a verbietet Werbung für den Schwangerschaftsabbruch. Danach sind auch  Ärztinnen und Ärzte mit Strafen bedroht, die in ihrem Leistungskatalog Schwangerschaftsunterbrechung aufführen bzw. darüber informieren. Sogenannte „Lebensschützer“ klagen quer durch die Republik seit Jahren Ärzt*innen an. Kristina Hänel wurde zu einer hohen Geldstrafe verurteilt und will durch alle Instanzen bis vor den Europäischen Gerichtshof gehen. Auch die Frauenärztin Nora Szász und ihre Kollegin Natascha Nicklaus aus Kassel stehen derzeit vor Gericht. Die drei Frauen wehren sich und gehen an die Öffentlichkeit. Sie bekommen viel Solidarität. Die Frauenbewegung geht gegen diesen frauenverachtenden Paragrafen seit Monaten auf die Straße. Wer noch Hoffnungen in die SPD hatte, die eine Änderung des §219a versprochen hatte, wurde jetzt eines Besseren belehrt.

Weiterlesen...
 
Radiosendung: Schwangerschaftsabbruch - Ein Tabu und seine Folgen PDF Drucken E-Mail
Am 27.11.18 gab es im Deutschlandfunk eine interessante Sendung zum Thema Schwangerschaftsabbruch.
Im Begleittext heißt es:
"Der Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland einer der häufigsten gynäkologischen Eingriffe: Rund 100.000 Mal im Jahr lassen Frauen abtreiben. Die wenigsten sprechen darüber, kaum ein Arzt bekennt sich dazu, denn Abtreibung ist strafbewehrt. Hinter dem Tabu hat sich gefährliches Unwissen angestaut.
Das seit 1995 einheitliche Recht zum Schwangerschaftsabbruch in Ost und West war ein mühsam ausgehandelter Kompromiss, seitdem wurde nicht mehr darüber gesprochen: Anders als in Frankreich, Schweden oder Großbritannien zum Beispiel ist eine Abtreibung in Deutschland nach wie vor ein Straftatbestand - der unter bestimmten Bedingungen straffrei bleibt.
Weiterlesen...
 
Die Verleumdung der Couragegruppe Essen als antisemitisch muss sofort zurückgenommen werden! PDF Drucken E-Mail
21.11.2018

Wer eine von uns angreift, greift uns alle an!

Der Frauenverbands Courage e.V. weist entschieden die Verleumdung der Essener Couragegruppe durch Rechtsanwalt Michael Schnarch (Wien) zurück. Er bezichtigt im Netz mit E-Mails die Gruppe des Antisemitismus. Dabei beruft er sich einzig und allein darauf, dass Courage Essen, den Aufruf der BDS Kampagne unterzeichnet hat.
Weiterlesen...
 
25.11.2018 – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen - Fight Violence against Women – Organize! PDF Drucken E-Mail

Rund um den 25. November gehen weltweit Frauen und Mädchen gegen Gewalt an Frauen auf die Straße begleitet von Veranstaltungen und vielfältigen Aktionen!
Weiterlesen...
 
Film: Giftmüll-Alarm im Ruhrgebiet - Grundwasser in Gefahr! PDF Drucken E-Mail
Die stillgelegten Stollen der Zechen im Ruhrgebiet wurden über Jahrzehnte von der RAG als Mülldeponie für mehrere Tonnen krebserregendem PCB-haltigem Sondermüll kommerzialisiert. Im Oktober 2018 ist eine Flutung der Stollen durch die RAG geplant - um die Kosten des weiteren Abpumpens des Grundwassers zu sparen - eine vor dem Landgericht in Bochum laufende Klage ignorierend! Es droht eine Verseuchung des Grundwassers mit einer der 10 giftigsten Stoffe der Erde. Dazu hat die Gruppe Recklingenhausen/im Vest einen informativen und aufrüttelnden Film gedreht. 

Hier geht es zum Film bei Youtube

Hier geht es zu einem Flugblatt zum Thema
 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Weitere Artikel zum Thema

Frauenverband Courage